Logo der Universität Wien

„Sag an, wer lehrt dich Lieder, so schmeichelnd und so zart?“ (WICHTIG: Geänderte Zeit!)

Klavierlieder von Wiener Zeitgenossen Haydns, Mozarts und Schuberts - Lecture Recital am 29. Oktober 2015, 19:00, im Theatersaal der ÖAW.

Wichtig: Bitte beachten Sie die neue Beginnzeit 19:00!

Dass die Geschichte des Kunstliedes nicht erst mit Franz Schubert beginnt, steht heute außer Frage. Und doch gehört ausgerechnet die Liedkomposition in Schuberts unmittelbarem Wiener Schaffenskontext vor 1814/15 noch immer zu den wenig beleuchteten Kapiteln der Musikgeschichte. Basierend auf aktuellen Ergebnissen eines durch den Schweizerischen Nationalfonds geförderten musikwissenschaftlichen Forschungsprojektes von Gundela Bobeth zur Wiener Liedkultur um 1800 stellen die renommierten Liedinterpreten Knut Schoch (Tenor) und Henning Lucius (Hammerklavier) einen repräsentativen Querschnitt aus diesem facettenreichen Repertoire vor. Die Lieddarbietungen – darunter zahlreiche „Wieder-Uraufführungen“ nach über 200-jährigem Archivdasein – werden von einführenden Moderationsblöcken umrahmt und musikhistorisch verankert. Damit wird ein Bereich der Wiener Musikkultur zu neuem Leben erweckt, dessen Bedeutung für die weitere Liedgeschichte kaum zu überschätzen ist.

Es musizieren Knut Schoch (Tenor) und Henning Lucius (Hammerklavier)
Moderation: Dr. Gundela Bobeth

Veranstaltungsprogramm (PDF)

www.musik.uzh.ch/research/deutschlied.html  

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der ÖAW sowie dem Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien und wird unterstützt durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF).  

Kontakt: Angelika Roch
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen Abteilung Musikwissenschaft
+43 1 51581 3701
angelika.roch@oeaw.ac.at

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0