Logo der Universität Wien

Tagungen und Vortragstätigkeit von Univ.-Ass. Dr. Gundela Bobeth

Oktober 2008
Vorstellung des Forschungsprojektes "Kulturtransfer im Conductus" im Rahmen des Post-Doc-Kolloquiums an der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft in Graz

Januar 2008
Konferenz „Breaking into Medieval Song“, Cambridge (UK); Vortrag „Reduction – revision – recomposition: Monophonic versions of Notre Dame conductus in ‘peripheral’ sources“

August 2007
Medieval and Renaissance Music Conference, Wien; Vortrag: „Die humanistische Odenkomposition im Spannungsfeld von Buchdruck und Handschrift: Zur Rolle der Melopoiae bei der Formung und Ausbreitung eines kompositorischen Erfolgsmodells“

März 2007
Vortrag auf Einladung des Eranos Vindobonensis sowie des Instituts für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien: „Insudare versibus iucundisque cantibus - Antike Verse in mittelalterlicher Vertonung: Musikologische und philologische Perspektiven“

Juli 2006
Medieval and Renaissance Music Conference, Cambridge (UK); Vortrag „Ways of Writing the History of Song in the First Millenium: The Case of Neumatic Notations of Antique Verse“

Dezember 2005
Internationale Musikwissenschaftliche Tagung „Institutionalisierung als Prozess. Organisationsformen musikalischer Eliten im Europa des 15. und 1. Jahrhunderts“ am Istituto Svizzero in Rom; Vortrag „Kapellstrukturen bei Habsburger Herrschern des 16. Jahrhunderts“

Juli 2005
Medieval and Renaissance Music Conference, Tours (F); Vortrag „Vergilian hexameters in Renaissance music: new light on old questions“

Juni 2005
Internationales Symposion „Die drei Kulturen in Europa zwischen Mittelalter und Neuzeit“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; Vortrag „Der Fall von Granada im Spiegel zeitgenössischer Vertonungen. Zur musikalisch-poetischen Inszenierung des Sieges der Reyes Católicos über die Mauren“

Januar 2005
Interdisziplinäre Tagung „Medieval Latin Verse and Music – Form, Transformation, Performance“ an der Universität Erlangen/Nürnberg (D); Vortrag „Antike Stoffe, musikalisch rezipiert: Fragen der Form und Funktion neumierter Hexameter in klassischen und mittellateinischen Texten“

September 2004
Internationaler Kongress der Gesellschaft für Musikforschung in Weimar (D); Vortrag „Zum Transfer von Conducti des Notre-Dame-Repertoires: Aspekte der Aneignung, Modifizierung und Neukontextualisierung im deutschen Sprachbereich“

Februar 2004
Gastvortrag im „Kolloquium zu aktuellen Themen der Musikforschung“ am Institut für Musikwissenschaft der Universität Erlangen/Nürnberg

Dezember 2003
Vortrag beim Interdisziplinären Workshop „Gesungene Hexameter im Mittelalter“ an der Universität Stockholm (SE)

September 2002
Vortragssitzung im Rahmen des Graduiertenkurses „Textes au Moyen Age“ am Mediävistischen Institut der Universität Fribourg (CH)

Oktober 2001
Vortrag an der Jahreshauptversammlung der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft in Bad Säckingen (D)

März 2001
Vortrag beim Mediävistischen Symposion „Nidaros and Weingarten: Relics of the Holy Blood and their Liturgical Veneration“ am Mittelalterzentrum Trondheim (NO)

Februar 2000
Vortrag beim Interdisziplinären Workshop „Latin Verse, Music and Notation“ am Mittelalterzentrum der Universität Trondheim

Oktober 1999
Vortrag beim Internationalen Musikwissenschaftlichen Kongress zur Musik der Karolingerzeit in Paderborn (D)

 

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2–4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0