Logo der Universität Wien

Internationale Tagung

Die Operette und das Tragische

29. Juni bis 1. Juli 2012

 


Tagungsort: Lehár-Schlössl, Hackhofergasse 18, 1190 Wien

Konzeption: PD Dr. Wolfgang Fuhrmann und Dr. Stefan Schmidl

Organisation: Mag. Ursula Schmiedpeter

Gefördert mit Mitteln der Stadt Wien und der Philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

Eine Publikation der Tagung ist in absehbarer Zeit geplant.

Kontakt und Informationen: fuhrmannwolfgang@gmail.com

 

Programm als pdf-Download

Plakat als pdf-Download

Tagungsfotos

Pressecho:

Bericht im Deutschlandfunk

Bericht im Deutschlandradio

Programm:

Freitag, 29. Juni

15 -18 Uhr Eröffnung               Moderation: PD Dr. Wolfgang Fuhrmann

PD Dr. Wolfgang Fuhrmann (Universität Wien), Begrüßung

Prof. Dr. Nikolaus Ritt, Vizedekan der Philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Begrüßung

PD Dr. Wolfgang Fuhrmann (Universität Wien), Einführung in das Thema

Dr. Marie-Therese Arnbom (Musikuniversität Wien), „Wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht?“ Tragische Biographien und heitere Kunst

Dr. Kevin Clarke (Operetta Research Center, Amsterdam), Amor vincit omnia – Die Verweigerung des Tragischen in der Operette der 1850er bis 70er Jahre

Dr. des. Anna Langenbruch (Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover), Parodie des Tragischen? Internationalität und Gender in Hervés "Le Petit Faust" abgesagt

19 Uhr Konzert: Joseph Beer und die Operette

Lehrgang Klassische Operette des Konservatoriums Wien Privatuniversität.

Mit: Irina Borodyanska, Ellen Halikiopoulos, Anais Hardouin-Finez, Christine Holzwarth, Katrin Kriegl, Anete Liepina, Clio Montrey, Max Buchleitner, Martin Mairinger. Am Klavier: Aki Moriya.

Leitung: Wolfgang Dosch. Eintritt frei - Spenden erbeten!


 

Samstag, 30. Juni

10-13 Uhr               Moderation: ao. Prof. Dr. Christian Glanz

Dr. Wolfgang Jansen (Universität der Künste, Berlin), Der lustige Krieg und andere Schlachten, Vom Umgang der Operette mit Militär und Krieg

Dr. Péter Bozó (Institut für Musikwissenschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften) Nádors Erzählungen oder das Budapester Dreimädlerhaus. Offenbach als tragischer Operettenheld

Franziska Feuerstein (Wien), „Hannerl“ – Das vierte Mäderl im Dreimäderlhaus
Mitwirkung: Lorin Wey (Tenor), Johanna Ziegler (Klavier)

Dr. Stefanie Rauch (Universität Detmold-Paderborn), Rosen in Tirol – Zur Tragik des ›Volkstümlichen‹ in Zellers Operetten

15–18 Uhr               Moderation: Prof. Dr. Nils Grosch

PD Dr. Marion Linhardt (Universität Bayreuth), „Ein Fall, der komisch wäre, wenn er nicht so tragisch wäre!“ - Die Operette mit „Herzton“ als musikdramatisches Modell der Moderne. Edmund Eyslers „Künstlerblut“ (1906)

PD Dr. Wolfgang Fuhrmann (Universität Wien), Varianten des Tragischen: zu den Fassungen von Oscar Straus’ „Walzertraum“

Dr. Helene Sommer (Volksoper Wien), Theaterpraktische Überlegungen zu Oscar Straus’ „Walzertraum“

Dr. Stefan Schmidl (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien), Felix Dörmann und das Libretto zu Straus’ „Walzertraum“


 

Sonntag, 1. Juli

10–13 Uhr               Moderation: Dr. Stefan Schmidl

Dr. Stefan Frey (München), Operettentragik im  Land des Lächelns, oder: Lippen schweigen auf chinesisch. Franz Lehárs Melos der Entsagung

Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann (Humboldt-Universität zu Berlin), Tragischer Verzicht auf Goethe: Lehárs Singspiel „Friederike“

Wolfgang Dosch (Konservatorium Wien), Joseph Beer – Operette im inneren Exil

Prof. Dr. Panja Mücke (Universität Wien), Jazz, Film und andere „Moden“: Paul Abrahams „Viktoria und ihr Husar“

15–17 Uhr               Moderation: Prof. Dr. Panja Mücke

Prof. Dr. em. Volker Mertens (Berlin), Eine Schwalbe macht (k)einen Sommer: Puccinis „Rondine" und die tragische Operette

Dr. Daniel Ender (Wien), Lesarten der Operette an der Wiener Volksoper

Schlussdiskussion

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0