Logo der Universität Wien

Publikationen

A) Selbständige Schriften:

Das Gloria in Beethovens »Missa solemnis«. (= Münchner Veröffentlichungen zur Musikgeschichte, Bd. 54), Tutzing: Hans Schneider 1997. pdf unter https://epub.ub.uni-muenchen.de/28370/

[Rezensiert in: Music & Letters 79 (1998), S. 613 f. (William Drabkin); Die Musikforschung 52 (1999), S. 242 f. (William Kinderman); Musik in Bayern 61 (2001), S. 104–108 (Johannes Hoyer)]


Gregor Mewes’ »Concentus harmonici« und die letzten Messen Jacob Obrechts, Habilitationsschrift Universität München 2002 (Druck in Vorber.).


B) Als Herausgeberin:

a) Reihenherausgeberin von Wiener Forum für ältere Musikgeschichte (Tutzing: Verlag Hans Schneider)

Erscheinungsverlauf

  • Bd. 7: Senfl-Studien 2, hrsg. von Stefan Gasch, Birgit Lodes und Sonja TrösterTutzing 2013, ISBN 978-3-86296-049-1. (Inhalt)
  • Bd. 6: Stefan Gasch, Proprienvertonungen der Münchner Hofkapelle im 16. Jahrhundert – Tradition und Entwicklungsschichten eines Repertoires, Tutzing 2013, ISBN 978-3-86296-048-4. (Inhalt)
  • Bd. 5: Marko Motnik, Jacob Handl-Gallus: Werk – Überlieferung – Rezeption.
    Mit thematischem Katalog
    , Tutzing 2012, ISBN 978-3-86296-037-8. (Inhalt)

  • Bd. 4: Senfl-Studien 1, hrsg. von Stefan Gasch, Birgit Lodes und Sonja Tröster, Tutzing 2012, ISBN 978-3-86296-032-3. (InhaltVorwort)
    • Rezension von Katelijne Schiltz, in: Die Musikforschung 67, 1/2014
  • Bd. 3: NiveauNischeNimbus. Die Anfänge des Musikdrucks nördlich der Alpen, hrsg. von Birgit Lodes, Tutzing 2010, ISBN 978-3-86296-004-0. (Abstract, Inhaltsverzeichnis/Vorwort)
    • Rezension von Elisabeth Giselbrecht, in: Fontes Artis Musicae 58, 4/2011
    • Rezension von Isabel Kraft, in: Die Musikforschung 65, 3/2012
  • Bd. 2: Tod in Musik und Kultur. Zum 500. Todestag Philipps des Schönen, hrsg. von Stefan Gasch und Birgit Lodes, Tutzing 2007, ISBN 978-3-79521-239-1. (InhaltVorwort)
    • Rezension vom 2. März 2008 in: Codex Flores
    • Rezension von Ludwig Finscher, in: ömz 3-4/2010
    • Rezension von Wolfgang Marx, in: MusikTheorie 24/2009
    • Rezension von Ulrich Scheinhammer-Schmid, in: Musik in Bayern 75/2012
  • Bd. 1: Wiener Quellen der älteren Musikgeschichte zum Sprechen gebracht. Eine Ringvorlesung, hrsg. von Birgit Lodes, Tutzing 2007, ISBN 978-3-79521-240-7. (Inhalt)
    • Rezension von Klaus-Jürgen Sachs, in: Die Musikforschung 62, 4/2009
    • Rezension von Ludwig Finscher, in: ömz 3-4/2010
    • Rezension von Ulrich Scheinhammer-Schmid, in: Musik in Bayern 75/2012

 

 
b) Weitere Herausgeberschaften

gem. mit Bernd Edelmann und Reinhold Schlötterer: Richard Strauss und die Moderne. Bericht über das internationale Symposium München, 21. bis 23. Juli 1999 (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 17), Berlin: Henschel Verlag 2001.

gem. mit Gernot Gruber, Günter Dippold und Ulrich Wirz: Musik in allen Dingen. Festschrift für Günther Weiß zum 70. Geburtstag, Tutzing: Hans Schneider Verlag 2003.

gem. mit Laurenz Lütteken: Institutionalisierung als Prozeß. Organisationsformen musikalischer Eliten im Europa des 15. und 16. Jahrhunderts. Beiträge des internationalen Arbeitsgespräches im Istituto Svizzero di Roma in Verbindung mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom, 9.-11. Dezember 2005 (= Analecta Musicologica 43), Laaber: Laaber Verlag 2008.

Musiktheorie 2/27 (2012): Einstimmig – Mehrstimmig. Deutungsperspektiven zur Musik des 15. und 16. Jahrhunderts.

gem. mit Armin Raab (Hg.): Beethoven-Handbuch, Bd. 4: Bühnenwerke und Vokalmusik, Laaber: Laaber Verlag 2014.


C) Aufsätze und Buchbeiträge:

„Richard Strauss’ Skizzen zu den Metamorphosen und ihre Beziehung zu ,Trauer um München‘.“ In Die Musikforschung 47 (1994), S. 234–251.

„Eine ,Urfassung‘ der Metamorphosen von Richard Strauss?“ In Musica 48 (1994), S. 275–279.

„,Von Herzen – möge es wieder – zu Herzen gehn!‘ Zur Widmung von Beethovens Missa solemnis.“ In Altes im Neuen. Festschrift Theodor Göllner zum 65. Geburtstag, hrsg. von Bernd Edelmann und Manfred Hermann Schmid (= Münchner Veröffentlichungen zur Musikgeschichte, Bd. 51), Tutzing: Hans Schneider 1995, S. 295–306.

„Beethovens individuelle Aneignung der langsamen Einleitung. Zum Kopfsatz des Streichquartetts op. 127.“ In Musica 49 (1995), S. 311–320.

„,When I try, now and then, to give musical form to my turbulent feelings…‘ The Human and the Divine in the Gloria of Beethoven's Missa solemnis.“ In Beethoven Forum 6, Lincoln-London: University of Nebraska Press 1998, S. 143–179.

„Das 19. Jahrhundert“ [bestehend aus den Kapiteln „Die Messe im 19. Jahrhundert“, „Requiem in der ,Zeit der schönen Tode‘“ und „Eine alte Gattung in neuer Blüte: Die Motette im 19. Jahrhundert“]. In Messe und Motette, hrsg. von Horst Leuchtmann und Siegfried Mauser (= Handbuch der musikalischen Gattungen, Bd. 9), Laaber: Laaber 1998, S. 270–332.

„Klausel Nr. 24 und 25 [Et in fines und der zugehörige Motettenkomplex Et super].“ In Die Klauseln der Handschrift Saint-Victor (Paris, BN, lat. 15139), hrsg. von Fred Büttner, Tutzing: Hans Schneider 1999, S. 182–195.

Birgit Lodes und Fred Büttner. „Klausel Nr. 12 [Amoris und die Motetten mit gleichem Tenor].“ In Die Klauseln der Handschrift Saint Victor (Paris, BN, lat. 15139), hrsg. von Fred Büttner, Tutzing: Hans Schneider 1999, S. 92–98.

„Strauss’ Bearbeitungen im Bürger als Edelmann und Strawinskys Pulcinella.“ In Compositionswissenschaft. Festschrift Reinhold und Roswitha Schlötterer zum 70. Geburtstag, hrsg. von Bernd Edelmann und Sabine Kurth, Augsburg: Bernd Wißner 1999, S. 261–279.

„Der ,moderne‘ Strauss auf dem Weg zum Klassiker? Inszenierung und Kritik am Beispiel der Richard Strauss-Woche, München 1910.“ In Richard Strauss und die Moderne, hrsg. von der Direktion der Münchner Philharmoniker, München 1999, S. 188–205.

„Nach Beethoven: Musik und Text in Schuberts Es-Dur-Messe.“ In Schubert-Jahrbuch 1997. Bericht über den Internationalen Schubert-Kongreß Duisburg 1997. Franz Schubert – Werk und Rezeption. Teil 1: Lieder und Gesänge – Geistliche Werke, hrsg. von Dietrich Berke, Walther Dürr, Walburga Litschauer und Christiane Schumann, Duisburg: Deutsche Schubert Gesellschaft 1999, S. 155–176.

„Probing the sacred genres: Beethoven’s religious songs, oratorio, and masses.“ In The Cambridge Companion to Beethoven, hrsg. von Glenn Stanley, Cambridge: Cambridge University Press 2000, S. 218–236 und S. 332–334.

„Zarathustra im Dunkel. Zu Strauss’ Dehmel-Vertonung Notturno, op. 44 Nr. 1.“ In Richard Strauss und die Moderne. Bericht über das internationale Symposium München, 21. bis 23. Juli 1999, hrsg. von Bernd Edelmann, Birgit Lodes und Reinhold Schlötterer (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 17), Berlin: Henschel 2001, S. 251–282.

„Messen-Kompositionen im Ausgang der Wiener Klassik: Konnte Beethoven von Cherubini lernen?“ In Anton Bruckner – Tradition und Fortschritt in der Kirchenmusik des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Friedrich Wilhelm Riedel (= Kirchenmusikalische Studien, Bd. 7), Sinzig: Studio 2001, S. 207–236.

„»Maria zart« und die Angst vor Fegefeuer und Malafrantzos – Die Karriere eines Liedes zu Beginn des 16. Jahrhunderts.“ In TROssinger JAhrbuch für Renaissancemusik 1 (2001), Kassel: Bärenreiter 2001, S. 99–133.

„An anderem Ort, auf andere Art: Petruccis und Mewes’ Obrecht-Drucke.“ In Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis, Bd. 25 (2001; = Sonderband „Ottaviano Petrucci 1501–2001“), Winterthur: Amadeus 2002, S. 85-111.

„Verweigertes Laut. Beethovens Idee und ihre Realisation durch Interpret und Hörer.“ In Dem Ohr voraus. Erwartung und Vorurteil in der Musik, hrsg. v. Andreas Dorschel (= Studien zur Wertungsforschung, Bd. 44), Wien, London, New York: Universal Edition 2004, S. 79–111.

In Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Personenteil, Bd. 12 (2/2004): Artikel Mewes, Gregor (Sp. 115f.); Öglin, Erhard (Sp. 1336f.); Ott, Hans (Sp. 1474–1476).

„Beethovens Sonaten für Klavier und Violoncello op. 5 in ihrem gattungsgeschichtlichen Kontext.“ In Beethovens Werke für Klavier und Violoncello. Bericht über die Internationale Fachkonferenz Bonn, 18.–20. Juni 1998, hrsg. von Sieghard Brandenburg, Ingeborg Maaß und Wolfgang Osthoff (= Veröffentlichungen des Beethoven-Hauses Bonn, Reihe IV: Schriften zur Beethoven-Forschung, Bd. 15), Bonn: Beethoven-Haus 2004, S. 1–60.

„Schubert und Lachner lesen Heinrich Heines Ich stand in dunkeln Träumen.“ In Musikgeschichte als Verstehensgeschichte. Festschrift für Gernot Gruber zum 65. Geburtstag, hrsg. von Joachim Brügge, Franz Födermayr, Wolfgang Gratzer, Thomas Hochradner und Siegfried Mauser, Tutzing: Schneider Verlag 2004, S. 279–310.

mit Matthias Miller: „Hic jacet Ludevicus Fenfflius“. Neues zur Biographie von Ludwig Senfl.“ In Die Musikforschung 58 (2005), S. 260–266.

„,so träumte mir, ich reiste […] nach Indien‘. Temporality and Mythology in Opus 127/I.“ In The String Quartets of Beethoven, hrsg. William Kinderman, Urbana and Chicago: University of Illinois Press 2006, S. 168–213.

„Franz Lachners Sängerfahrt op. 33 auf Texte von Heinrich Heine.“ In Franz Lachner und seine Brüder, hrsg. von Hartmut Schick und Stephan Hörner, Tutzing: Hans Schneider 2006, S. 213–246.

Artikel „Senfl, Ludwig“; „Slatkonia, Gregor“. In Die Musik in Geschichte und Gegenwart, hrsg. Ludwig Finscher, 2. Auflage, Personenteil, Bd. 14, Kassel: Bärenreiter Verlag 2006, Sp. 569–590 und Sp. 906f.

Artikel „Ulhart, Philipp“. In Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Personenteil, Bd. 15, Kassel: Bärenreiter Verlag 2006, Sp. 1191f.

„Text und Musik“. In Diskurs. Sprache. Text. Eine methodenorientiete Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanistinnen und Romanisten, hrsg. Michael Metzeltin, Wien: Praesens Verlag 2/2006, S. 291–317; dritte, verbesserte und erweiterte Auflage Wien 2008.

„Reflexionen zu Beethoven und Mozart“. In: Mitteilungsblatt der Wiener Beethoven-Gesellschaft (XXXVII. Jg., 4/2006), S. 16–23; englische Fassung: „Reflexions on Beethoven and Mozart“, übersetzt von Bruce Cooper Clarke, unter www.aproposmozart.com.

„Ludwig Senfl and the Munich Choirbooks.“ In Die Münchner Hofkapelle des 16. Jahrhunderts im europäischen Kontext, hrsg. von Theodor Göllner und Bernhold Schmid, unter Mitarbeit von Severin Putz (= Bayerische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-Historische Klasse. Abhandlungen Neue Folge, Heft 128), München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2006, S. 224–233; neu abgedruckt in: Sacred and liturgical Renaissance music, hrsg. von Andrew Kirkman, Farnham 2012, S. 349–358.

Artikel „Winterburger, Johannes“. In Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Personenteil, Bd. 16, Kassel: Bärenreiter Verlag 2007, Sp. 1029-1030.

so träumte mir, ich reiste […] nach Indien". Zeit und Mythos in Beethovens Streichquartett op. 127/I" (= deutsche Fassung des 2005 erschienenen englischsprachigen Aufsatzes, übersetzt von Gundela Bobeth). In: Kammermusik an Rhein und Main. Beiträge zur Geschichte des Streichquartetts, hrsg. von Kristina Pfarr und Karl Böhmer unter Mitwirkung von Christoph-Hellmut Mahling (= Schloß Engers, Colloquia zur Kammermusik, Bd. 4), Mainz: Villa Musica 2007, S. 267–320.

Artikel „subito piano“. In Das Beethoven-Lexikon, hrsg. Heinz von Lösch und Claus Raab (= Das Beethoven-Handbuch 6), Laaber: Laaber Verlag 2008, S. 743.

„Sigmund Salmingers Selectissimae cantiones (Augsburg 1540) als musikalischer Geschenkdruck für Königin Maria von Ungarn.“ In Gutenberg-Jahrbuch 2008, S. 93–106.

„Musikdruck als Medienrevolution? Codex versus Buch im 15. und 16. Jahrhundert.“ In Vom Preis des Fortschritts. Gewinn und Verlust in der Musikgeschichte, hrsg. Andreas Dorschel und Andreas Haug (Studien zur Wertungsforschung 49), Wien, London, New York: Universal Edition 2008, S. 161-194.

mit Laurenz Lütteken: "Einleitung". In Institutionalisierung als Prozeß. Organisationsformen musikalischer Eliten im Europa des 15. und 16. Jahrhunderts, hrsg. Birgit Lodes und Laurenz Lütteken (Analecta Musicologica 43), Laaber: Laaber Verlag 2008, S. 1–14.

„Multiple Erscheinungsformen einer Vorlage: Maria zart kontrafaziert und bearbeitet", in: Die Kunst des Übergangs. Musik über Musik in der Renaissance, hrsg. Nicole Schwindt (Trossinger Jahrbuch zur Renaissancemusik 7, 2007), Kassel: Bärenreiter Verlag 2008, S. 63-101.

„Des Kaisers Alamire: Zur Entstehung des Chorbuchs Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Mus. Hs. 15495." In: Uno gentile et subtile ingenio: Studies in Renaissance Music in Honour of Bonnie J. Blackburn, hrsg. M. Jennifer Bloxam, Gioia Filocamo und Leofranc Holford-Strevens, Turnhout: Brepols 2009, S. 247-258.

 ,Nicht weiter! hier der Kirchenmusik, dort der Symphonie zurufend‘: Hanslicks Blick auf Beethoven.“ (Im Buch fälschlich betitelt: „Hanslick und Beethoven“). In Eduard Hanslick zum Gedenken. Bericht des Symposions zum Anlass seines 100. Todestages, hrsg. Theophil Antonicek, Gernot Gruber und Christoph Landerer (= Wiener Veröffentlichungen zur Musikwissenschaft, 54), Tutzing: Hans Schneider Verlag 2010, S. 259–296.



 „Das Jahr 1507 in (musik-)drucktechnischer Perspektive.“ In: NiveauNischeNimbus. Die Anfänge des Musikdrucks nördlich der Alpen, hrsg. Birgit Lodes (Wiener Forum für Alte Musik 3), Tutzing: Schneider Verlag 2010, S. 33–66.



 „,Le congrès danse’: Set Form and Improvisation in Beethoven’s Polonaise for Piano, Op. 89.“ In: Musical Quarterly 93 (2010), S. 414–449.

gem. mit Ramona Hocker und Sonja Tröster, „Das Wandern – ein Lebensmotiv Mahlers“ und „Raum II: Frühe Wanderjahre.“ In "leider bleibe ich ein eingefleischter Wiener". Gustav Mahler und Wien, hrsg. Reinhold Kubik und Thomas Trabitsch, Wien: Brandstätter Verlag 2010, S. 116–120 und 252–259.

„Musikhistoriographie ohne Kunstwerke? Carl Dahlhaus und die Alte Musik." In Carl Dahlhaus 
und die Musikwissenschaft: Werk, Wirkung, Aktualität, hrsg. Hermann Danuser u.a., Schliengen: Edition Argus 2011, S. 176–196.

„Zur katholischen Psalmmotette der 1520er Jahre: Othmar Luscinius und die Fugger.“ In: Senfl-Studien 1 (Wiener Forum für ältere Musikgeschichte, 4), Tutzing: Hans Schneider 2012, S. 347–387.

Artikel „Senfl, Ludwig." In: Lexikon der Musik der Renaissance, hrsg. Elisabeth Schmierer (Handbuch der Musik der Renaissance, 6), Laaber: Laaber Verlag 2012, Bd. 2, S. 438–442.

„Musik und Narrativität.“ In: Historische Musikwissenschaft. Grundlagen und Perspektiven, hrsg. Michele Calella und Nikolaus Urbanek, Stuttgart und Weimar: Metzler 2013, S. 367–382.

„Translatio panegyricorum. Eine Begrüßungsmotette Senfls(?) für Kaiser Karl V. (1530).“ In: Senfl-Studien 2, hrsg. Stefan Gasch und Sonja Tröster (= Wiener Forum für Ältere Musikgeschichte 7), Tutzing: Hans Schneider Verlag 2013, S. 187–254.

mit Monika Meister: „Variationen des Stillstehens. Musikalische und performative Strukturen in Elfriede Jelineks Winterreise.“ In: „Postdramatik“. Reflexion und Revision, hrsg. von Pia Janke und Teresa Kovacs, Wien 2015, S. 263–272.

„Zur musikalischen Passgenauigkeit von Beethovens Kompositionen mit Widmungen an Adelige. An die ferne Geliebte op. 98 in neuer Deutung.“ In: Widmungen bei Haydn und Beethoven. Personen – Strategien – Praktiken. Bericht über den Internationalen musikwissenschaftlichen Kongress Bonn, 29. September bis 1. Oktober 2011, hrsg. von Bernhard R. Appel und Armin Raab, Bonn 2015. S. 171–202.

„,In der ungeheuern Weite'. Beethoven und die Ahnung des Göttlichen in Meeres Stille und Glückliche Fahrt, Missa solemnis und Neunte Symphonie”, in: Beethoven und der Wiener Kongress (1814/15). Bericht über die vierte New Beethoven Research Conference Bonn, 10. bis 12. September 2014, hrsg. von Bernhard R. Appel, Joanna Cobb Biermann, William Kinderman und Julia Ronge, Bonn 2016, S. 139–164.

„Beethoven and the Bible”, in: The Oxford Encyclopedia of the Bible and the Arts (OEBART), Oxford 2016, S. 

2016: Launch der gemeinsam mit Reinhard Strohm initiierten Forschungswebsite „Musikleben des Spätmittelalters in der Region Österreichhttp://www.musical-life.net (mit Essays von knapp 40 WissenschaftlerInnen und ca. 150 (Erst-)Einspielungen durch verschiedene Ensembles) 

darunter als Verfasserin:

„,Rot' versus ,tot': Blindenklage von Karl Friedrich Henckell (1898) und Richard Strauss (1906)", in: Richard Strauss - Der Komponist und sein Werk. Überlieferung, Interpretation, Rezeption. Bericht über das internationale Symposium zum 150. Geburtstag, München, 26.-28. Juni 2014, hrsg. von Sebastian Bolz, Adrian Kech und Hartmut Schick (Münchner Veröffentlichungen zur Musikgeschichte 77), München 2017, S. 439–468.

„Liederliche Männer, böse Frauen – und gute Ehen: Zu Orlando di Lassos Lied Mein Frau Hilgart“, in: ‚Teutsche Liedlein‘ des 16. Jahrhunderts, hrsg. von Achim Aurnhammer und Susanne Rode-Breymann (Wolfenbütteler Abhandlungen zur Renaissanceforschung, Bd. 34), Wiesbaden 2017 [im Druck].

 

 


Univ.-Prof. Dr. Birgit Lodes, Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0