Logo der Universität Wien
Wissenschaftlicher und künstlerischer Werdegang

2017 Ruf auf die Professur für Vergleichende Musikwissenschaft an der Universität Wien

2017 Gastdozent an der Universidad Nacional del Litoral, Santa Fe, Argentinien

2017 Gastdozent an der Universidad Nacional Autónoma de México, México

2015 Ruf auf die Professur für Musikethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt

2014 Umhabilitation für das Fach Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Musikethnologie an der Stiftung Universität Hildesheim.

2013/2015 Direktor des Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim

10/2014 Gastdozent an der Escuela Universitaria de Música, Universidad de la República, Uruguay

08/2013 Gastdozent an der Universidad de Chile

04/2013-07/2013 Lehrbeauftragter am Institut für Kunst, Musik und Textil der Universität Paderborn

09/2011 Gastdozent an der Universidad Nacional de Córdoba, Argentinien

09/2011 Gastdozent an der Escuela Universitaria de Música, Universidad de la República, Uruguay

2010 Lehrbeauftragter der Hochschule für Musik und Tanz Köln

2010 Lehrbeauftragter der Folkwang Universität für Musik, Theater, Tanz Gestaltung und Wissenschaft 

seit 02/2010 Privatdozent der Hochschule für Musik und Theater Hannover mit der Lehrbefugnis für Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Musikethnologie

2008/2012 Vertretungsprofessor für Musikethnologie am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln

seit 2008 Lehrbeauftragter des Instituts für Musik der Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg

03/2007-03/2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Musikethnologie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover im EU-Projekt DISMARC und Betreuer des Music of Man Archive (Sammlung des Musikethnologen Wolfgang Laade)

08/2006-02/2007 freier Mitarbeiter bei der Plattenfirma EMI Music Germany (vormals EMI Electrola), Köln, als Berater für Marktforschungsfragen und Genreprofile

04/2006-07/2007 Lehrbeauftragter des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität zu Köln

08/2004-01/2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-geförderten Drittmittelprojekts „Banglagan in Kalkutta ‑ Das Genre ‚Lyrical Song’ als Ausdruck der urbanen Musikkultur Bengalens“, Musikethnologische Abteilung des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität zu Köln

08/2004-07/2005 Feldforschung zum deutschen Schlager in Deutschland

08/2003-07/2004 Aufenthalt in Brasilien mit Feldstudie zu deutschsprachiger Musik in Blumenau

10/2002-02/2003 Lehrbeauftragter des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität zu Köln

10/1997-03/1998 Tutor für Musikethnologie am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln

seit 1997 freier Schriftsteller

01/1989-12/1989 Zusammenarbeit mit der Musikethnologin Chalena Vásquez im Forschungsprojekt „La obra musical del compositor Ranulfo Fuentes“ („Das musikalische Werk des Komponisten Ranulfo Fuentes“) am Instituto Bartolomé de las Casas und am Instituto de Estudios Andinos, Lima, Peru

02/1988-09/1991 Berater im Forschungsbereich Musikarchäologie am Folklorezentrum der Universidad Nacional Mayor de San Marcos, Lima, Peru; eigene Forschung über Musikinstrumente in vorspanischen Kulturen aus dem Andenraum

1985-1990 verschiedene Feldstudien an unterschiedlichen Orten in den Anden Perus (Ayacucho, Junín, Cusco, u.a.)

seit 1981 Musiker traditioneller Musik aus den Anden mit Auftritten in Peru, Chile, Kuba, Nordkorea, Sowjetunion, Deutschland, Italien, Spanien

 

> zurück

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2–4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0