Logo der Universität Wien

Publikationen

Sortieren: Datum | Autor | Titel

Mühlhans, J. (2017). Low frequency and infrasound: A critical review of the myths, misbeliefs and their relevance to music perception research. Musicae Scientiae, 21(3), 267-286. DOI: http://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/1029864917690931
mehr...
Mühlhans, J. (2017). The Hills have Ears - Identifikation, Induktion und Assoziation von Emotion in Filmmusik.. Poster session presented at "Musik und Bewegung" 33. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM), Hamburg, Germany.
mehr...
Reuter, C., & Mühlhans, J. (2017). Mythen und Legenden zur Wirkung von Musik. In A. C. Lehmann, & R. Kopiez (Eds.), Handbuch Musikpsychologie Göttingen : Hogrefe Verlag GmbH und Co. KG.
mehr...
Mühlhans, J. (2016). Can you hear the rumble? Die Auswirkung von tiefen Frequenzen in Filmmusik auf das Angstverhalten. 12-13. "Akustik und Musikalische Hörwahrnehmung", Wien, Austria.
mehr...
Pomberger, B., & Mühlhans, J. (2015). Der Kreisgraben - ein neolithischer Konzertsaal? Musikalisch-akustische Experimente im rekonstruierten Kreisgraben von Schletz. Archäologie Österreichs: Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, 26(2), 18–28.
mehr...
Kainberger, S. (Editorial Journalist), Reuter, C. (Interviewee), & Mühlhans, J. (Interviewee). (2015). Douze points... beim Song Contest - Wie die Wissenschaft bei der Suche nach dem perfekten Pop-Song hilft.
mehr...
Reuter, C., Bertsch, M., Rois-Merz, E., Egger, T., Riedel, J., Siddiq, S., & Mühlhans, J. (2015). Lauter laute Lieder: Die Dynamik des Wiener Donauinselfests. Poster session presented at Internationales Symposium "Fit on Stage" der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGfMM),, Wien, Austria.
mehr...
Bertsch, M., Reuter, C., Rois-Merz, E., Egger, T., Riedel, J., Siddiq, S.,... Kollenz, L. (2014). Laute Zonen, leise Zonen - Die Dynamik des Donauinselfests.. Poster session presented at 30. Jahrestagung 2014 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM), Erlangen, Germany.
mehr...
Tolios, A., Reuter, C., & Mühlhans, J. (2014). Quantifying the mood - Objektivierung der emotionalen Einstellung zu audiovisuellen Stimuli anhand biophysiologischer Indikatoren. Poster session presented at 30. Jahrestagung 2014 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM), Erlangen, Germany.
mehr...
Mühlhans, J. (2014). In drei Tagen bist du taub - Die Akustik des Horrorfilms. Poster session presented at 30. Jahrestagung 2014 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM), Erlangen, Germany.
mehr...
Reuter, C., Oehler, M., & Mühlhans, J. (2014). Physiological and acoustical correlates of unpleasant sounds. In Proceedings of the Joint Conference ICMPC13-APSCOM5, August 4-8, 2014, Yonsei University, Seoul, Korea (pp. 97). Seoul, Korea.
mehr...
Pomberger, B., Mühlhans, J., & Reuter, C. (2014). Forschungen zur Akustik der Prähistorie: Versuch einer raum- und instrumentenakustischen Analyse prähistorischer Bauten und Instrumente. Archaeologia Austriaca: Beitraege zur Palaeantologie, Ur- und Fruehgeschichte Österreichs, 97–98, 97-114. DOI: 10.1553/archaeologia97-98s97
mehr...
Mühlhans, J. (2013). Die psychischen Auswirkungen niederfrequenten Schalls auf den Menschen. Poster session presented at Jahrestagung 2013 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM), Frankfurt am Main, Germany.
mehr...
Lorenz-Kierakiewitz, K-H., Reuter, C., Vrabl, O., & Mühlhans, J. (2013). Effective Course Design in Practical Room Acoustics for Students of Musicology: Conception, Didactics, Procedure. In Proceedings of the AIA-DAGA, Merano 2013 (pp. 2116-2119). Merano.
mehr...
Reuter, C., Oehler, M., & Mühlhans, J. (2012). Psychologische und physiologische Effekte unangenehmer Klänge (ugly noises reloaded). Poster session presented at "Musik - Psychologie - Pädagogik" - Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, Bremen, Germany.
mehr...

Vorträge

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0