Logo der Universität Wien

Wiener Systematische Musikwissenschaft unterwegs

32. Jahrestagung der DGM an der Universität Wien, vom 9.-11. September 2016

Unter dem Motto "Akustik und musikalische Hörwahrnehmung" fand die 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) diesmal in Wien statt, so dass die Wiener Musikwissenschaft heuer keine weiten Anfahrtswege hatte und sich über die vielen Gäste freuen konnte. Mit 21 Beiträgen waren die systematischen (Wahl)WienerInnen aufgrund des Heimvorteils besonders zahlreich und mit einem breiten Themenspektrum vertreten:

Gruppenbild: v.l.n.r., v.o.n.u.: Matthias Bertsch, Stefan Reisigl, Christoph Anzenbacher, Claudio Albrecht, Raphaela Beroun, Andreas Swoboda, Marik Roos, Michael Oehler, Denis Knauf, Carmen Huber, Christoph Reuter, Imke Oldewurtel, Jörg Mühlhans, Roswitha Bammer, Marie-Theres Lauber, Isabella Czedik-Eysenberg, Saleh Siddiq, Matthias Eder


Keynotes von Wolfgang Auhagen (links) und Gregor Widholm (rechts)


Teil des Tagungsteams, v.l.n.r.: Christoph Reuter, Phillip Brenne, Imke Oldewurtel, Claudio Albrecht, Svenja Wagner, Trompeterautomat, Matthias Eder


Postersessions während der Tagung (anklicken um zu vergrößern)


einige Poster der Wiener TeilnehmerInnen (anklicken um zu vergrößern)


Bonus: photobombing with Richard von Georgi

 


 

31. Jahrestagung der DGM an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg, vom 11.-13. September 2015

Die 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) stand unter dem Motto "Musik und Wohlbefinden", da durfte die Wiener Systematische Musikwissenschaft natürlich nicht fehlen: Zehn (wahl)wienerische TeilnehmerInnnen waren mit insgesamt sieben Beiträgen aus dem breiten Spektrum der Wiener Systematischen Musikwissenschaft vertreten: Die Themenvielfalt ging diesmal von den frühen Blassynthesizern über Timbre-Space-Studien, Konsonanzempfindung bei gestreckten/gestauchten Teiltonreihen, Klangliche Merkmale von Hits der letzten 50 Jahre, flexible Frequenzgruppenbreiten und impulsgetreue Lautsprecheroptimierung bis hin zur Lästigkeit von Motorradgeräuschen:

 
Gruppenbild: v.l.n.r.: Denis Knauf, Christoph Reuter, Isabella Czedik-Eysenberg, Ludwig Kollenz, Andreas Swoboda, Stephan Reisigl, Marik Roos, Saleh Siddiq, Lisa Brandstötter


Allein unter Wienern: Gunter Kreutz (4.v.r) und die Wiener SystematikerInnen (v.l.n.r.: Andreas Swoboda, Stephan Reisigl, Marik Roos, Isabella Czedik-Eysenberg, Saleh Siddiq, Jörg Mühlhans, Christoph Reuter, Gunter Kreuz, Ludwig Kollenz, Denis Knauf, Lisa Brandstötter)


Posterbeiträge der Wiener Systematischen Musikwissenschaft
(zum Vergrößern klicken)

 Bonus: group photobombing with Richard von Georgi


 

 

ÖGfMM-Tagung: "Fit on Stage" an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien im März 2015

Bei diesem internationalen Symposium der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGfMM) drehte sich alles um das Thema „Umgang mit mentalen und körperlichen Belastungen von MusikerInnen im Bereich der Popularmusik“. Hier war die Wiener Systematische Musikwissenschaft gerne und mit großer Freude sowie fünf Posterbeiträgen mit dabei:

 v.l.n.r.: Denis Knauf, Isabella Czedik-Eysenberg und Christoph Reuter: Born to be wild on the highway to hell

v.l.n.r.: Christoph Anzenbacher und Isabella Czedik-Eysenberg jeweils mit Christoph Reuter

 

Bonus: poster photobombing with Richard von Georgi
und Posterselfie ist nicht so einfach



 

41. Jahrestagung für Akustik im Nürnberger Messezentrum, März 2015

Bei der größten deutschsprachigen Jahrestagung für Akustik der DAGA war die Wiener Systematische Musikwissenschaft wieder mit zwei Vorträgen und zwei Posterbeiträgen mit dabei. Diesmal ging es vor allem um Audiologos, Meta-Timbre-Spaces, Adaptive Lautheitsmessung sowie um die Popmusik der letzten 50 Jahre:

 

v.l.n.r.: Christoph Anzenbacher, Christoph Reuter, Saleh Siddiq, Jörg Mühlhans (nicht im Bild, doch auch dabei: Ludwig Kollenz)

v.l.n.r.: Christoph Reuter und Ludwig Kollenz (Postersession)

 


 

30. Jahrestagung der DGM am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, September 2014

Zur 30. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) kamen gleich 15 VertreterInnen der Wiener Systematischen Musikwissenschaft und setzten mit 10 Beiträgen aus den Bereichen Audiologos, Schallpegelmessung, Klangfarbenforschung, Wellenfeldsynthese, Lautsprecheroptimierung, Popmusikforschung, Auditory Scene Analysis und Emotionsforschung österreichische Akzente zur Stärkung und zum Ausbau der deutsch-österreichischen Zusammenarbeit im Bereich der Musikpsychologie und Musikalischen Akustik. Die Beiträge waren im Einzelnen:

 v.l.n.r.: Matthias Bertsch, Christoph Reuter, Saleh Siddiq, Isabella Czedik-Eysenberg, Ludwig Kollenz, Christoph Anzenbacher, Lisa Brandstötter, Denis Knauf, Jörg Mühlhans, Marianne Tiihonen, Mariana Roos, Alexander Tolios, Claudia Jenny. As usual: Photobombing Richard von Georgi im Hintergrund

Bonus: group photobombing with Richard von Georgi
und poster photobombing with Richard von Georgi


 

ICMPC 13 - APSCOM 5 an der Yonsei University in Seoul (Korea), August 2014

Bei der 13. International Conference on Music Perception and Cognition nahm die Wiener Systematische Musikwissenschaft die weite erlebnis- und anekdotenreiche Reise nach Korea auf sich sowie mit einem Vortrag, zwei Posterbeiträgen und einem Chair in der Session "Cognitive Neuroscience of Music 3" teil. Die Beiträge waren im Einzelnen:

v.l.n.r.: Michael Oehler, Isabella Czedik-Eysenberg, Christoph Reuter, Jörg Mühlhans, Christoph Anzenbacher

großer Andrang bei den Posterbeiträgen der Wiener Systematischen Musikwissenschaft

Bonus: poster photobombing with Richard von Georgi

 


 

40. Jahrestagung der DAGA an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg, März 2014

Bei der größten deutschsprachigen Jahrestagung für Akustik der DAGA nahm die Wiener Systematische Musikwissenschaft mit zwei Vorträgen und und einem Posterbeitrag teil. Diesmal ging es vor allem um Klangfarbe, Klangfarbenähnlichkeit und Formanten sowie um ein didaktisches Konzept für den Unterricht in Raumakustik. Die Beiträge waren im Einzelnen:

v.l.n.r.: Christoph Reuter, Jörg Mühlhans, Saleh Siddiq, Thassilo Gadermaier zufrieden auf dem Rückflug

 


 

29. Jahrestagung der DGM an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt, September 2013

Bei der 29. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie (DGM) waren vor allem NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Bereich der Systematischen Musikwissenschaft der Universität Wien prominent vertreten und sorgten mit breit gefächerten (peer-reviewten) Beiträgen zur Dynamik- und Klangfarbenwahrnehmung, zur Chillforschung, Infraschallwahrnehmung, Phytomusikologie und zur gehörrichtigen und umweltabhängigen Audiologo-Übertragung für einen nachhaltigen wissenschaftlichen Austausch, Ausbau und Vertiefung verschiedener deutsch-österreichische Forschungsprojekte sowie für große Aufmerksamkeit in der musikpsychologischen Community. Die Beiträge waren im Einzelnen:

v.l.n.r.: Christina Schöftner, Mariana Roos, Christoph Anzenbacher, Christoph Reuter, Saleh Siddiq, Isabella Czedik-Eysenberg, Jörg Mühlhans, Marianne Tiihonen

Mariana Roos hat die Charme- und Impact-Offensive der Wiener Systematischen Musikwissenschaft begleitet und in einem Tagungs- und Posterbericht zusammengefasst.

Bonus: poster photobombing with Richard von Georgi

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0