Logo
 
Newsletter Musikwissenschaft
Nummer 3, März 2014

 
 
 

Neuigkeiten

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe KollegInnen und FreundInnen des Musikwissenschaftlichen Instituts,

gerne übermitteln wir Ihnen im Folgenden einen aktuellen Überblick über unsere Aktivitäten und Neuigkeiten aus dem Wiener Institut für Musikwissenschaft. 
Das Newsletter-Team wünscht viel Freude und Unterhaltung bei der Lektüre!

 
 
  Veranstaltungen von März bis April 2014
 

Folgende Veranstaltungen finden am Institut oder in Kooperation mit unserem Institut im März und April statt.

 

Ringvorlesung WELT MUSIK WISSENSCHAFT. Montags 18-19.30h, im Hörsaal 1 des Instituts für Musikwissenschaft.  In bereits bewährter Form findet die Ringvorlesung ihre Fortsetzung: Informationen zur Konzeption sowie zu den Vorträgen sind hier abrufbar.

Tagung TANZ-SIGNALE 2014, 13.-16. März 2014. „Seine Popularität ist geradezu unermeßlich: in allen Weltteilen erklingen Straußsche Melodien und in unserem Weltteile fast aus jedem Hause.″ Die diesjährigen Tanz-Signale stehen unter dem Motto Strauss-Musik – „Weltmusik″? Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Vortrag und Workshop. Am Freitag, 21. März 2014 um 19h wird im Hörsaal 1 ein Vortrag von Sybille KRÄMER (Berlin) stattfinden. Sie spricht zur Frage „Was bedeutet es, in der Reflexion über Musik eine ‚performative Perspektive‘ einzunehmen?″ Mit dem öffentlichen Vortrag verbunden ist ein Workshop  zu „Perspektiven der Musikästhetik″ in Kooperation des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck und  des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Wien. Miteinander diskutieren werden: Katrin Eggers (Hannover/Basel), Christian Grüny (Witten), Andreas Domann (Köln), Tobias Janz (Kiel), Andreas Dorschel (Graz), Matthias Vogel (Gießen), Matteo Nanni (Basel), Jürgen Stolzenberg (Halle), Federico Celestini (Innsbruck) und Nikolaus Urbanek (Wien). Die Veranstaltung findet am Freitag, den 21. März (ab 15 Uhr) und am Samstag, den 22. März (ab 9 Uhr) im Seminarraum des Wiener Instituts für Musikwissenschaft (Universitätscampus Altes AKH, Hof 9, Spitalgasse 2–4, 1090 Wien) statt. Interessenten sind willkommen, eine Anmeldung via email an nikolaus.urbanek@univie.ac.at wird erbeten.

Vortrag „Myself when Young: Becoming a Musician in Renaissance Italy. Die renommierte Musikwissenschaftlerin Bonnie BLACKBURN (Oxford) spricht am 26. März 2014 um 18.15h im Hörsaal 1 des Instituts für Musikwissenschaft Wien über die Karrieremöglichkeiten eines Musikers in Italien zur Zeit der Renaissance. Abstract zum Vortrag

EMuVortrag Die Theorie nahöstlicher Musik am Beispiel der Oud″ (Ziad RAJAB), Donnerstag, 27. März 2014 um 18h im Hörsaal 1 am Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien. Eine Veranstaltung von EMuK – Ethnomusikologischer Kulturverein.

EMuVortrag Setar und Daf: Einführung in die persische Musik(Hamid MEHREGAN), Mittwoch, 02. April 2014 um 18h im Seminarraum am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie, MDW, Ungargasse 14, 2. Stock, 1030 Wien. Eine Veranstaltung von EMuK – Ethnomusikologischer Kulturverein.

EMuVortrag Musik und Tabus im Leben der Tao (Taiwan)″ (Wei-Ya LIN), Mittwoch, 09. April 2014 um 18h im Seminarraum am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie, MDW, Ungargasse 14, 2. Stock, 1030 Wien. Eine Veranstaltung von EMuK – Ethnomusikologischer Kulturverein.

 

 
 
  Neuerscheinungen
 

Buch- und DVD-Veröffentlichungen von und mit InstitutsmitarbeiterInnen

 

Christoph REUTER und Jörg MÜHLHANS geben Auskunft über die akustische Vermessung der Kreisgrabenanlage in Heldenberg.
- im TV: Am Mittwoch (16.4.2014) um 19:30 Uhr und am Donnerstag (17.4.2014) um 1:00 Uhr sowie um 9:30 Uhr in ORF alpha-Österreich
- auf DVD: Klänge der Steinzeit - Sounds of the Stone Age (Video-DVD von Petrus van der Let und Martin Luksan, Alibri Verlag, Aschaffenburg, Februar 2014), gefördert von ORF, bm:uk, Kultur Niederösterreich, Kultur Oberösterreich, VAM.
- Weitere Infos gibt es auch unter http://members.aon.at/vanderlet/deutsch/klaenge.htm

Als Band 6 der Reihe Wiener Forum für Ältere Musikgeschichte ist die Dissertation von Stefan GASCH unter dem Titel Mehrstimmige Proprien der Münchner Hofkapelle in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Liturgischer Kontext und Entwicklungsschichten eines Repertoires (Tutzing 2013) erschienen.

Die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zu Balkanmusik in Österreich sind im Jänner in Buchform erschienen: Andreas GEBESMAIR / Anja BRUNNER / Regina SPERLICH: Balkanboom! Eine Geschichte der Balkanmusik in Österreich. Peter Lang Verlag 2014. Verlagsinformation mit Inhaltsangabe zum Download.

 
 
  Köpfe
 

Informationen zu MitarbeiterInnen des Instituts

 

Univ.-Prof. Dr. Michele CALELLA ist vom 17. März 2014 bis 16. April 2014 Directeur d'études invité an der École Pratique des Hautes Études in Paris.

MMag. Daniel TIEMEYER, BA. nahm zum 1. Jänner 2014 seine Arbeit als DOC-Stipendiat der ÖAW am Institut auf. Thema: „Klang als dramatisches Ausdrucksmittel in den Opern Franz Schrekers"; Leitung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Lodes

Dr. Marketa STEDRONSKA beginnt am 1. April 2014 mit dem Lise-Meitner Projekt (FWF) zu A. W. Ambros in Wien: Musikaufsätze und –rezensionen.

 
 
  Impressum:
Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
  Wenn Sie den Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie hier.