Logo der Universität Wien
Umstieg auf das aktuell gültige BA-Curriculum Musikwissenschaft (Version 2016)

Der Abschluss des Curriculums in der Version 2011 ist noch bis 30.11.2019 möglich. Wenn Sie das Studium bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgeschlossen haben, werden Sie automatisch dem aktuellen Curriculum unterstellt.

Sie können sich davor jederzeit freiwillig unterstellen.

Umstieg - ja oder nein?

Folgende Infos sind für Sie relevant, wenn Sie den Umstieg erwägen:

  • die STEOP im aktuellen BA-Curriculum ist neu strukturiert und umfasst anstatt bisher 21 ECTS nur mehr 16 ECTS; Musikwissenschaftliche Arbeitstechniken werden ab dem WS 2016/17 als UE außerhalb der STEOP angeboten
  • die meisten Lehrveranstaltungen werden ihre ECTS betreffend aufgewertet (z.B. VO 4 ECTS statt bisher 3 ECTS, PS 6 ECTS statt bisher 5 ECTS)
  • die Voraussetzungsketten sind im aktuellen BA-Curriculum weniger umfassend, werden dafür zuverlässig durch das Anmeldesystem überprüft
  • im aktuellen BA-Curriculum sind verpflichtend zwei Proseminare und zwei Seminare zu besuchen

Aus unserer Sicht ist ein Umstieg in das aktuelle Curriculum auf jeden Fall für all jene Studierenden zu empfehlen, die sich noch nicht in der Studienabschlussphase befinden – das heißt für alle, die max. 120 ECTS an Studienleistungen erbracht haben. Falls Sie umsteigen möchten, kommen Sie bitte möglichst bald in die StudienServiceStelle, um sich beraten zu lassen. Wir haben auch in den Sommerferien geöffnet!

Freiwillige Unterstellung

Wenn Sie zum BA-Curriculum Musikwissenschaft (Version 2011) zugelassen sind, können Sie sich jederzeit freiwillig dem aktuellen Curriculum unterstellen. Bitte füllen Sie dazu Formular aus: "Meldung der Unterstellung" und geben es in der StudienServiceStelle ab (persönlich oder eingescannt per E-Mail).

Anschließend müssen bereits erbrachte Leistungen für das neue Curriculum anerkannt werden.

Anerkennungsverordnung und Äquivalenzliste

Folgende Liste zeigt die Lehrveranstaltungen, welche laut Anerkennungsverordnung automatisch anerkannt werden können. Hier für ist kein Antrag notwendig. Links sind die im alten BA absolvierten Lehrveranstaltungen und rechts finden sich die Leistungen, die für die Leistungen angerechnet werden.

Wenn Sie nicht in das aktuelle BA-Curriculum umsteigen möchten, Ihnen aber noch Pflichtlehrveranstaltungen im BA 2011 fehlen, entspricht diese Liste auch einer Äquivalenztabelle. Es handelt sich dann um eine Liste von Lehrveranstaltungen aus dem BA 2011, die nicht mehr angeboten werde (links), und deren Äquivalente aus dem BA 2016, die stattdessen besucht werden können (rechts).

Lehrveranstaltungen im BA 2011

Lehrveranstaltungen im BA 2016

B01.2

VO Einführung in die Musikwissenschaft I

VO Orientierung Historische Musikwissenschaft

 

VO Orientierung Ethnomusikologie

 

VO Orientierung Systematische Musikwissenschaft

 

 

STEOP2

VO Einführung in die Musikwissenschaft II

VO Einführung in die Musikwissenschaft III

VO Einführung in die Musikwissenschaft IV

VO Einführung in die Musikwissenschaft V

bzw. Modulprüfung Einführung in das Fach Musikwissenschaft

Modulprüfung Orientierung Musikwissenschaft

B01.1

VO Allgemeine Grundlagen der Musik

 VO Allgemeine Musiklehre

ARB

VO Musikwissenschaftliche Arbeitstechniken

 UE Musikwissenschaftliche Arbeitstechniken

bzw. Modulprüfung Grundlagen der Musik und des musikwissenschaftlichen Arbeitens

Modulprüfung Grundlagen der Musik UND UE Musikwissenschaftliche Arbeitstechniken

B02.1

UE Tonsatz I

UE Tonsatz 1

TON

UE Hören und Erkennen von musikalischen Strukturen

UE Musikalische Analyse

B02.2

UE Tonsatz II

UE Tonsatz 2

TON

UE Transkription

UE Ethnomusikologische Übung

ETH

 

 

Weitere Anerkennungen beim Umstieg

Wenn Sie in das aktuelle BA-Curriculum (Version 2016) umsteigen (egal, ob durch freiwillige Unterstellung oder automatische Unterstellung mit 01.12.2019), müssen alle bisher erbrachten Leistungen anerkannt werden.

Die Leistungen, die nicht durch die oben genannte Anerkennungsverordnung abgedeckt werden, müssen per Bescheid anerkannt werden. Dafür müssen Sie in die Sprechstunde der StudienServiceStelle kommen und ein Ansuchen um Anerkennung stellen.

Für die Anerkennung können Sie sich an der folgenden Tabelle orientieren. Die genauen Anerkennungen werden dann mit Ihnen in der Sprechstunde besprochen.

 

im BA 2011 absolvierte Lehrveranstaltungen

werden anerkannt als

Modul

Titel der Lehrveranstaltung

ECTS

Modul

Titel der Lehrveranstaltung

ECTS

B03

UE Einführung in die Notation und Komposition I, II, III oder IV

4

HIS

UE Einführung in die musikalische Paläographie

5

B06

VO+UE Einführung in die Populäre Musik

5

POP

VO Einführung in die Populäre Musik

5

B08

Bachelorarbeit inkl. Zusatzleistung

10

BAC

Bachelorseminar

10

B19

VO+UE Musikwissenschaft Aktuell

4

INT

UE Musikwissenschaft Aktuell

4

 

VO Musikgeschichte I (von der Antike bis 1300)

3

MUG

VO Musikgeschichte 1

4

 

VO Musikgeschichte II (1300-1600)

3

MUG

VO Musikgeschichte 2

4

 

VO Musikgeschichte III (1600-1750)

3

MUG

VO Musikgeschichte 2

4

 

VO Musikgeschichte IV (1750-1850)

3

MUG

VO Musikgeschichte 3

4

 

VO Musikgeschichte V (1850-1950)

3

MUG

VO Musikgeschichte 4

4

 

VO Musikgeschichte VI (Musik seit 1945)

3

MUG

VO Musikgeschichte 4

4

 

2 VO Musikgeschichte

6

MUG

Musikgeschichte (Pflichtmodul)

8

 

VO Musik der Welt im Überblick I

3

ETH-V

VO Musik der Welt im Überblick 1

4

 

VO Musik der Welt im Überblick II

3

ETH-V

VO Musik der Welt im Überblick 2

4

AE

Alternative Erweiterung

15

AE

Alternative Erweiterung

15

B03

Grundmodul Geschichte der Europäischen Musik vor und nach 1600

12

HIS

Grundlagen der Historischen Musikwissenschaft (Pflichtmodul)

13

B04

Grundmodul Ethnomusikologie

7

ETH

Ethnomusikologie (Pflichtmodul)

10

B05

Grundmodul Systematische Musikwissenschaft

7

SYS

Systematische Musikwissenschaft (Pflichtmodul)

10

B09

Vertiefungsmodul Geschichte der Europäischen Musik vor ca. 1600

10

HIS-V1

Vertiefung Historische Musikwissenschaft – Musik vor 1600 (Wahlmodul)

12

B10

Vertiefungsmodul Geschichte der Europäischen Musik nach ca. 1600

10

HIS-V2

Vertiefung Historische Musikwissenschaft – Musik nach 1600 (Wahlmodul)

12

B11

Vertiefungsmodul Ethnomusikologie

10

ETH-V

Vertiefung Ethnomusikologie (Wahlmodul)

12

B12

Vertiefungsmodul Systematische Musikwissenschaft

10

SYS-V

Vertiefung Systematische Musikwissenschaft (Wahlmodul)

12

B13

Vertiefungsmodul Aktuelle Musik

10

HIS-V2

Vertiefung Historische Musikwissenschaft – Musik vor 1600 (Wahlmodul)

12

B14

Vertiefungsmodul Populäre Musik

10

POP-V

Vertiefung Populäre Musik (Wahlmodul)

12

B16

Ergänzungsmodul Musik und Gesellschaft

10

INT

Musikwissenschaft interdisziplinär (Wahlmodul)

12

B17

Ergänzungsmodul Analyse und theoretische Interpretation von Musik 10

HIS-V1
oder
HIS-V2

Vertiefung Historische Musikwissenschaft 12

B18

Ergänzungsmodul Musikphilosophie, Musikästhetik und musikalische Hermeneutik

10

INT

Musikwissenschaft interdisziplinär (Wahlmodul)

12

B19

Ergänzungsmodul Musikwissenschaft aktuell

10

INT

Musikwissenschaft interdisziplinär (Wahlmodul)

12

B20

Ergänzungsmodul Angewandte Musikwissenschaft

10

PRX

Praxisfelder der Musikwissenschaft (Wahlmodul)

12

 

 

 

Institut für Musikwissenschaft
Universität Wien
Universitätscampus AAKH
Spitalgasse 2-4, Hof 9
1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0