Workshops 2019 (Leitung und Organisation)

  • Basel (CH): "Handwritten Tablatures in the  16th century as Media of Music and Practice Transmission", zusammen mit Prof. Marc Lewon, Schola Cantorum Basiliensis, Basel, Schweiz (16.5.2019)

Vorträge 2019

  • Tours (FRA): "Humanistic Teaching in the Lute Music about 1550 - Sketches in the Herwarts Manuscript D-Mbs Mus. ms. 267", Notation, Performance Practice & Digital Humanities - Study Group Tablature in Western Music, IMS, CESR Centre d’études supérieures de la Renaissance, (11.-12.10.2019) 
  • Basel (CH): "Handschriftliche Tabulaturen des 16. Jahrhunderts als Medien der Musik- und Praxis-Überlieferung", Schola Cantorum Basiliensis, Basel, Schweiz (16.5.2019)
  • Hannover (DE): "Verschriftlichung von Lautenmusik im Reich zur Zeit Maximilians I.", Maximilian I.(1459–1519) und die Musik in Europa: Reale Präsenz versus virtuelle Kommunikation, Internationales Symposium, Schloss Herrenhausen, Hannover (12.–14. 06. 2019)
  • Basel (CH): "The Act of Memory –‚Album Amicorum‘ for the lute (Pl-WRk ms. 352)", Medieval and Renaissance Music International Conference, Schola Cantorum Basiliensis, Basel, Schweiz (3.–6.7.2019)
  • Maria Waldrast/ Innsbruck (AT): "Lautentabulaturen und Lautenspieler in der Zeit des Maximilians I.", Tage der Lautenmusik der Österreichischen Lautengesellschaft, Maria Waldrast/ Innsbruck (30.5.–2.6.2019)
  • Wien (AT): "Libri Amicorum und handschriftliche Lautentabulaturen um 1550", Forschungsforum COMMON HOUR am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (16.1.2019)​

Workshops 2018 (Leitung und Organisation)

  • Leipzig (DE): „Russische Phonetik“, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig (16.11-18.11. 2018)

Vorträge 2018

  • Basel (CH): „What do we know about Lute Music in the German Speaking Region in the first half of 16th century? - About the projekt ‚Soloistic Instrumental Music in the Central European Cultural Region (ca. 1500 – ca. 1550)”, Meeting of the Study Group Tablature in Western Music (International Musicological Society), Schola Cantorum Basiliensis, Basel, Schweiz (7.9.2018)
  • München (DE): “Instrumentalmusik in den handschriftlichen Tabulaturen aus der Sammlung von Hans Heinrich Herwart (1520-1583). Humanistische Bildung und Repertoireüberlieferung im süddeutschen Raum um 1550”, 'Etlich Liedlein zu singen oder uff der Orgeln und Lauten zu schlagen'. Stimmbücher und Tabulaturen aus dem 16. und 17. Jahrhundert in der Bayerischen Staatsbibliothek, München, Deutschland (23.3.2018)
  • Maynooth (IRL): “21 Hands for Playing: On a Puzzle from the Lute Tablature UKR-LVu Hs.1400/I”,  Medieval and Renaissance Music International Conference, Maynooth University, Irland (5.7.2018)
  • Wien (AT): Projekt-Präsentation “Freie Instrumentalmusik im 16. Jahrhundert”, Wunderbare Welt der Musikwissenschaft im Rahmen des Tages der offenen Tür am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (16.6.2018)
  • Wien (AT): "Intavolierung und Intavolierungstechniken in der Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts. Intavolierung als intertextueller Dialog”, Forschungsforum COMMON HOUR am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (13.6.2018)​
  • Wien (AT): “Projekt ‘Solistische Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts im süddeutschen Kulturraum’ – erste Ergebnisse und weitere Forschungsperspektiven”, Forschungsforum JOUR FIXE am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (25.1.2018)

Vorträge 2017

  • Lviv (UA): “Lute Tablature UKR-LVu 1400/I as a Lessons Book of Humanist Scholars: intertextual and intercultural analysis of the manuscript”, Internationale Tagung Ex umbra in solem, Haliciana Schola Cantorum, Lviv, Ukraine (2.11.- 5.11.2017)
  • Leipzig (DE): „Skizzen, Skizzen, Skizzen...um 1500? Zum Instrumentalsatz aus dem Tabulaturbuch des Stephan Craus“, Kolloquium zum Geburtstag von Prof. Dr. Martina Sichardt, Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig, Deutschland (7.1.2017)
  • Prag (CZE): "Instrumental Settings in the ‚Lautentabulatur des Stephan Craus’ and in ‚Blindhamers Lautentabulatur’ and Their Humanistic Background“, 45th Medieval and Renaissance Music Conferece, Prag, Tschechien (4.7.-8.7.2017)
  • Wien (AT): „Isaac in Lautenintavolierungen aus handschriftlichen und gedruckten Quellen (ca. 1500-1562): ein Beitrag zur Intavolierungstechnik“, Internationale Tagung zum 500. Todestag des Komponisten: Henricus Isaac. Composition – Reception – Interpretation, Institut für Musikwissenschaft Universität Wien (1.7.-3.7.2017)
  • Wien (AT): „Handschriftliches Lautenlehrbuch von Stephan Craus im Kontext der österreichisch-italienisch-schlesischen Lehr- und Lernpraktiken in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts“, Jahrestagung der ÖGfM an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (22.11.-24.11.2017)
  • Wien (AT): Poster „Solistische Instrumentalmusik im Süddeutschen Kulturregion (ca. 1500-1550)“ – Vorstellung des Projektes, Jahrestagung der ÖGfM an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien​ (22.11.-24.11.2017)

Vorträge 2013

  • Dresden (DE): „Über die Grenze der gattungstheoretischen und gattungshistorischen Musikforschung", Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2013, Dresden, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, (17.09. - 21.09.2013)
  • Leipzig (DE): „Das russische Lied in der italienischen Oper am russischen Hof um 1800", Lied-Konzepte um 1800, 2. Studientag des Instituts für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (21.06.2013)

Vorträge 2012

  • Essen (DE): „Rationale Strukturen in freien improvisatorischen Instrumentalformen (am Beispiel venezianischer Tokkaten und Intonationen im ausgehenden 16. Jahrhundert)", Musiktheorie & Komposition, XII. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie, Folkwang Universität der Künste Essen-Werden (5.10. - 7.10.2012)
  • Leipzig (DE): „Das Melodram in Russland: Evstignej I. Fomins Orfeo et Euridice (1792)", Das europäische Melodram im 'langen 19. Jahrhundert, Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (16.06.2012)
  • Leipzig (DE): Thomas Schipperges & Kateryna Schöning, "Die Besseler-Schule im musikwissenschaftlichen Kontext nach 1945", Musik im geteilten Deutschland. Die musikästhetischen Schriften im Leipziger Reclam Verlag, Sächsische Akademie der Künste, Leipzig (15.6.2012)
  • Naumburg (DE): "Johann Theile, Johann Christoph Altnickol, Johann Peter Kellner und die lutherische 'Missa brevis'", Tage der Mitteldeutschen Barockmusik, Naumburg (4.05. - 6.05.2012)
  • Mannheim (DE): „Musikwissenschaft und Vergangenheitspolitik in der SBZ und frühen DDR: Kontinuitäten und Brüche in der Forschung und Lehre der Musik des 20. Jahrhunderts an der Hochschulen und Universitäten Leipzig, Jena, Weimar (1945-1960)" (Poster), Internationales Symposium Musikwissenschaft - Nachkriegskultur - Vergangenheitspolitik, Mannheim (20.01.- 21.01. 2012)

Vorträge 2008-2011

  • Barcelona (ESP): "Vocal Basis in the tientos by Luys Milán and Alonso Mudarra - Myth or Reality?", Medieval and Renaissance International Music Conference, Barcelona (5.- 8.07.2011)
  • Leipzig (DE): "Tokkata, Intonation, Tiento und Präludium - Formen, Gattungen oder freie Improvisationen?" Der Bericht über das Forschungsprojekt Instrumentalgattungen vom 14. bis zum 16. Jahrhundert, Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (29.10.2010)
  • London (GB): "The toccata of Dalza - a phantom of genre or a model for instrumental improvisation?", Medieval and Renaissance International Music Conference, Royal Holloway University, London (5.-8.07.2010)
  • Leipzig (DE): "Lortzing und die deutsche Spieloper in Osteuropa", Jahrestagung der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (27.06.2009)
  • Leipzig (DE): "Orgelpräludien des 15. und 16. Jahrhunderts: eine harmonische Idee oder eine Einleitung ,in tono'?", Vortrag an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (28.11.2008)
  • Münster (DE): "Instrumentalgattungen vom 14. bis zum 16. Jahrhundert: Improvisation - Stil - Gattung" , Poster bei der Alexander von Humboldt Stiftung, Münster (18.-21.11.2008)
  • Leipzig (DE): "Zum Gattungskonzept der Fantasie für Laute im 16. Jh.", Vortrag an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig (27.10.2006)

Vorträge 2005-2006

  • Charkiw (UA): "Instrumentale Fantasien zeitgenössischer Komponisten aus Charkiw", Vortrag an der Staatliche I.-P.-Kotljarevski-Universität für Künste Charkiw, Ukraine, (15.-17.03.2006)
  • Kiew (UA): "Die Gattung der Fantasie im Schaffen der ukrainischen Komponisten am Ende des XIX. Jahrhunderts und im XX. Jahrhundert", II. Nationale Konferenz Musikkunst, Nationale P.-I.-Tchaikovski-Akademie für Musik Kiev, (6.12.-8.12.2005)