Florian Amort, B.A. M.A.

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter
FWF-Projekt „Cimarosas ‚Il matrimonio segreto‘ zwischen Italien und dem Reich (1792–1815)“

Doctoral Fellow VDA „Theory and Methodology in the Humanities“ (University of Vienna)

Promotionsprojekt

Curriculum vitae

Publikationen

Aktuell

10.12.2018, 18:00 Uhr: "'Der Unschuld Träne netzt im höchsten Leid'. Nacht- und schauerromantische Elemente in Carl Maria von Webers Euryanthe". Vortrag bei der Österreichischen Gesellschaft für Musik in Wien.

25.01.2019, 16:45 Uhr: "Vom Aufbruch zu neuer Ordnung? Die Musik um 1920 im Spannungsfeld von Tradition und Avantgarde". Vortrag im Rahmen der ENTDECKUNGEN 21 des Kurt Weill Fests Dessau: Klimawende 1923. Zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit, organisiert von Prof. Dr. Matthias Henke, Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Berlin.

28.01.2019, 18:00 Uhr: "Schuldlos schuldig: Gaetano Donizettis Lucia di Lammermoor und die Zeit der wahnsinnigen Opernheroinen". Vortrag bei der Österreichischen Gesellschaft für Musik in Wien.

9. - 11.05.2019: "'Il est par son génie / L'honneur de l'Italie' –  Nicolas Isouards Opéra comique Cimarosa und das Bild des Opernkomponisten um 1800". Vortrag im Rahmen der internationalen und interdisziplinären Tagung Musikgeschichte auf der Bühne, organisiert von Dr. Anna Langenbruch und der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Musikgeschichte auf der Bühne", Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Kontakt

Institut für Musikwissenschaft
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2–4, Hof 9
1090 Wien


Zimmer 3A 01 28A
Telefon: +43 (0)1 4277 44218
E-Mail: florian.amort[at]univie.ac.at