Univ.-Prof. Dr. Birgit Lodes

Universitätsprofessorin für Historische Musikwissenschaft

• k. M. der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
• Mitglied der Academia Europaea

Zum Curriculum vitae…


    Forschungsschwerpunkte

  • Musik des 15. und 16. Jahrhunderts (Quellen: Handschriften und Musikdruck; Musikleben in Zentraleuropa; Werke von Josquin des Prez, Jacob Obrecht, Heinrich Isaac, Ludwig Senfl)
  • Musik der Wiener Klassik (Ludwig van Beethoven, bes. Skizzenforschung, Vokalwerke, Spätwerk; Lieder von und um Franz Schubert)
  • Musik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Messe, Motette, Requiem; Cellistinnen; Richard Strauss)


    Geleitete Forschungsprojekte (FWF)

  • The Music Library of Maximilian Franz, Elector of Cologne (2014–2019)
    Ziel des sechsjährigen Forschungsprojekts war die Rekonstruktion, Erfassung und Interpretation der Musiksammlungen des Kölner Kurfürsten Maximilian Franz und der Bonner Hofkapelle (1784–1794). Das Repertoire der Segmente Oper und Kirchenmusik, das der junge Beethoven in Bonn kennenlernte und spielte, ist nunmehr über zwei Datenbanken und fünf Bände in der neu gegründeten und von mir herausgegebenen Buchreihe Musik am Bonner kurfürstlichen Hof (PDF) erschlossen.
  • Musikleben des Spätmittelalters in der Region Österreich (2011–2016)
    Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, die Bedeutung der in der Region Österreich zur Zeit des Spätmittelalters gepflegten Musik im europäischen Kontext neu zu bewerten und stellt die Ergebnisse in Form der Website musical-life.net open access zur Verfügung. Wissenschaftliche Texte von über 40 AutorInnen, Musikaufnahmen von vier verschiedenen Ensembles sowie zahlreiche Bilder, neu gesetzte Notenbeispiele, Literatur- und Quellenverzeichnisse bieten unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten.
  • Ludwig Senfl. A catalogue raisonné of the works and sources (2008–2014)
    Ziel des sechsjährigen Forschungsprojekts war ein umfassendes Verzeichnis der Werke und Quellen des führenden deutschen Renaissancekomponisten Ludwig Senfl (ca. 1490–1543). Die Basisdaten des Werk- und Quellenverzeichnisses sind auf der Website Senfl Online recherchierbar. Die ausführlichere Buchfassung ist 2019 im Brepols Verlag erschienen und auch online open access (Band 1, Band 2) zugänglich. Weitere Informationen, auch zum Folgeprojekt „New Senfl Edition" unter Senfl Online.

  • Weitere Informationen zu Forschungsprojekten…

Aktuelles

Aktivitäten zum Beethovenjahr 2020

Beethoven-Geflechte. Internationale und interdisziplinäre Tagung zum Beethoven-Jahr 2020, Wien, 19.–22. Mai 2020

WIRD ZUR ANGEGEBENEN ZEIT VIRTUELL STATTFINDEN. NÄHERE INFORMATIONEN FOLGEN.

DAS ANGEKÜNDIGTE RAHMENPROGRAMM (KONZERTE, FÜHRUNGEN, AUSKLANG IM ARCHIV) ENTFÄLLT LEIDER.

Theatersaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Das Symposium, zu dem zahlreiche internationale ExpertInnen verschiedener Disziplinen nach Wien kommen werden, geht Fragen der Beharrungskraft und Neuformation adeliger Netzwerke nach, insbesondere Praktiken aristokratischer Kunstförderung angesichts politischer Umwälzungen. Daran anknüpfend geht es um Fragen, welche Konturen und Veränderungen sich daraus für neuartige „Geflechte“ von Musikkultur und für die (Selbst)Verortung der Musik und ihrer Akteure ergaben, wie sich Praktiken der Erinnerungskultur im Sinne einer Reformulierung der Memoria veränderten, die einen Komponisten wie Beethoven kanonisierend und heroisierend ins kulturelle Gedächtnis hoben.

Idee und Konzeption: Birgit Lodes (Universität Wien) und Melanie Unseld (mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) in Verbindung mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Zur Tagungswebsite


23.1.2020, Wien (Organisation)
Geschenke van Beethoven. Widmungen und ihre Geschichten. Gesprächskonzert mit Studierenden der Universität Wien und der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien; Neuer Konzertsaal der mdw, Wien; Dokumentation: Programmheft, Fotostrecke, Film

24.1.2010, Wien (Podiumsgespräch)
Beethoven & Strauss. ,Musikalisch-poetischer Inhalt gegen ,tönend bewegte Form, Podiumsgespräch an der Wiener Staatsoper, gemeinsam mit Oswald Panagl und Matthew Werley

6.–7.2.2020, Oxford (Vortrag)
Beethoven confronting death, Vortrag auf dem Oxford Beethoven Festival 2020. Symposium

10.–14.2.2020, Bonn (Konzept und Organisation)
Thementag Der Bonner Beethoven | Beethoven in Bonn der Internationalen Konferenz Beethoven-Perspektiven 2020,  Beethoven-Haus, Bonn, gemeinsam mit Ingrid Bodsch, Direktorin des Stadtmuseums Bonn

Eröffnungsreferat:
Ad fontes. Beethoven in Bonn (gem. mit Ingrid Bodsch)

28.2.2020, Baden bei Wien (Podiumsgespräch)
Zu Besuch bei Ludwig van, Gespräch mit Johannes Leopold Mayer im Beethovenhaus Baden

2.3.2020, Wien (Vortrag)
Der junge Beethoven, Vortrag bei der Volkshochschule Wien/Hernals

10.3.2020, Berlin
(Festrede)
Festrede zur Eröffnung der Ausstellung Diesen Kuß der ganzen Welt – Die Beethoven-Sammlung der Staatsbibliothek zu Berlin, Berlin

11.3.2020, Wien (Konzept und Podium)
Wer war Ludwig van? Wiener Vorlesung anlässlich des Beethoven-Jahres 2020, Podiumsdiskussion mit Birgit Lodes, Universität Wien, Melanie Unseld, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) und Susana Zapke, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK); Moderation: Helmut Jasbar, Ö1; mit Live-Musik Studierender der mdw und der MUK


Livestream: www.facebook.com/WienerVorlesung

17.3.2020, Wien (Vortrag und Workshop)
,Passgenau?’ – Beethovens Klavierkompositionen und ihre Widmungen, LehrerInnenfortbildung für die Fachgruppe Tasteninstrumente der Musikschule Wien

2.4.2020, Wien (Gespräch)
Beethoven. Der Mensch hinter dem Klischee, Staatsoper Wien, Agrana Studiobühne, Walfischgasse 4

24.4.2020, Wien (Einführungsvortrag)
,Und Du singst, was ich gesungen'. Neues zu Beethovens An die Ferne Geliebte, Einführungsvortrag zur Liedmatinée von Daniel Johannson und Xoán Castiñeir, Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien

19.–22.5.2020, Wien (Konzeption und Einführung)
Beethoven-Geflechte. Internationale und interdisziplinäre Tagung zum Beethoven-Jahr 2020, gem. mit Melanie Unseld, Theatersaal der ÖAW, Wien; Tagungswebsite

27.5.2020, Wien (Vortrag)
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Let's talk about Beethoven", Haus der Musik, Wien

2.6.2020, Greifswald (Vortrag)
Beethoven. Der Vokalkomponist, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung am Alfred-Krupp-Wissenschaftskolleg Greifswald

3.6.2020, Berlin (Vortrag)
Beethoven confronting death, Abendvortrag bei der Barenboim-Said Akademie Berlin

20.6.2020, Baden bei Wien (Einführungsvortrag)
Einführungsvortrag zum Liederabend am restaurierten Beethoven-Flügel, mit Alexander Kaimbacher und Erich Traxler, in der Reihe So klingt LUDWIG VAN im Kaiserhaus Baden

25.–27.6.2020, Bonn (Vortrag)
Elegien und andere Todeskompositionen von Hofmusikern des Kurfürsten Maximilian Franz, Vortrag auf der internationalen Tagung Beethoven und seine rheinischen Musikerkollegen, Beethoven-Haus Bonn

11.9.2020, Prag (Vortrag)
Men in morning. Beethoven, the 7th Prince Lobkowicz, and the song cycle An die Ferne Geliebte, Vortrag bei der Lobkowicz Collection Prag

17.9.2020, Bonn (Vortrag)
Vortrag auf dem Hauptsymposium Neue Aufgaben der Beethovenforschung auf dem XVII. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung zum Thema Musikwissenschaft nach Beethoven, Bonn

24.9.2020, Wien (Einführungsvortrag)
Einführungsvortrag zu Beethovens Messe C-Dur op. 86 incl. Proprium im Gregorianischen Choral in der Hofburgkapelle Wien, Orchester Wiener Akademie unter Martin Haselböck (RESOUND SAKRAL)

30.9.–1.10.2020, Boston (Vortrag)
The Consolatory Beethoven, Vortrag auf der internationalen Konferenz Reframing Beethoven, Boston University

21.–24.10.2020, Bonn (Vortrag)
Der ,späte‘ Beethoven blickt auf die Welt: Missa solemnis, Neunte Symphonie und die späten Streichquartette, Vortrag auf der Tagung Beethovens ,Geistiges Reich‘: ,Symbole des Vortrefflichen‘ in der Kunst und die kulturelle Politik des Widerstandes (10. Bonner Humboldt-Preisträger-Forum)

5.–7.11.2020, Köln (Vortrag)
Beethovens Ringen um ein adäquates Textverständnis, Vortrag auf der Tagung Missa Solemnis. Das ,gröste Werk welches ich bisher geschrieben‘, Köln

16.-17.12.2020, Berlin
(Vortrag)
Beethoven's Religious Music, Vortrag und Workshop an der Barenboim-Said Akademie Berlin

6.–8.1.2021, Hong Kong (Vortrag)
Vortrag auf der Konferenz Rethinking Beethoven and the Enlightenment, University of Hong Kong

 

Bisherige Veröffentlichungen zu Beethoven…

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Birgit Lodes
Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien

Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2–4, Hof 9
Tel.: (+43 1) 4277 - 442 61
Fax: (+43 1) 4277 - 9442
E-Mail: birgit.lodes@univie.ac.at

Sprechstunden nach Terminvereinbarung per Mail.